Hannes Wader Schallplatte

Hannes Wader Biografie und mehr

Hannes Wader: Politischer Liedermacher 

Der 1942 in Bielefeld geborene Hannes Wader zählt zu den bekanntesten Liedermachern Deutschlands. Vor allen mit seinen politischen Liedern hat er sich ein großes Publikum erspielt.

Zugleich tritt er aber auch als Volkssänger auf, er singt auf deutsch und auf plattdeutsch. Ein Highlight seiner musikalischen Karriere stellte 2013 die Verleihung des Echos dar, Wader erhielt diese Auszeichnung für sein Lebenswerk.

Hannes Wader: Die frühen Jahre

Schon früh begeisterte sich Hannes Wader für das Gitarrenspiel, zuerst erlernte er aber andere Berufe: Nach einer Lehre als Dekorateur begann er ein Grafik-Studium, das er aber abbrach.



Er zog nach West-Berlin um und studierte dort ebenfalls Grafik. Auch dieses Studium beendete er vorzeitig, er beschäftigte sich zunehmend mit Musik.

Die Berliner Folkszene interessierte ihn besonders: Viele später bekannte Künstler wie Reinhard Mey und Katja Ebstein sangen deutsche Lieder im Folkstil, häufig mit sozialkritischen Texten.

Diesen Weg bestritt Hannes Wader ebenfalls. Bereits 1966 gelang ihm der Durchbruch. Er spielte auf dem Festival Chanson Folklore International auf der Burg Waldeck. Er hatte zwar nur wenige eigene Lieder, die für einen längeren Auftritt nicht ausreichten.

Die Reaktionen waren aber euphorisch, mit diesem Festival begann sein rascher Aufstieg zu einem beliebten Liedermacher. Zusammen mit Reinhard Mey spielte er fast jeden Abend in Berliner Kneipen und Klubs.

Rasanter Aufstieg in den 70ern: Wader als politischer Rebell

Wenige Jahre später veröffentlichte er seine erste Platte mit dem schlichten Titel “Hannes Wader singt…” Die stark sozialkritischen Texte erfreute sich insbesondere in der linken Szene großer Beliebtheit.

Hannes Waders Texte passten in die Zeit: Insbesondere jüngere Menschen waren infolge der 68er-Bewegung politisiert, in Hannes Wader sahen viele ihr Sprachrohr.



Der Sänger zog derweil nach Hamburg um, dort geriet er unfreiwillig in den Fokus der Sicherheitsbehörden: Ohne sein Wissen übernachtete das RAF-Mitglied Gudrun Ensslin in seiner Wohnung, sie hatte sich eine falsche Identität zugelegt.

Es kam zu einem Ermittlungsverfahren und Observationen. Obwohl diese Ermittlungen im Sande verliefen, sah sich Hannes Wader mit massiven Vorverurteilungen konfrontiert.

Zahlreiche Rundfunkanstalten weigerten sich fortan, seine Lieder zu spielen. Das führte in linken Kreisen aber eher zu einem Glaubwürdigkeitsgewinn, seine beachtliche Fangemeinde hielt zu dem Liedermacher.

Engagement in der DKP: Tief nach dem Zusammenbruch der DDR

Im Gegensatz zu anderen 68ern resignierte er nicht, er wechselte auch nicht in ein bürgerliches Leben. Stattdessen trat er Ende der 1970er sogar der DKP bei.

Auch musikalisch schlug sich das nieder, die Live-Platte “Hannes Wader singt Arbeitslieder” zeugt davon. In den 80ern engagierte er sich vornehmlich für die Friedens- und Umweltbewegung, dort traf er auf ein dankbares Publikum.

Der Niedergang der DDR und des gesamten Ostblocks setzte Hannes Wader dann schwer zu. Er verlor seine politische Heimat, trat aus der DKP aus. Anfang der 90er kämpfte er mit diesem persönlichen Tief und der Orientierungslosigkeit, er trat aber weiter auf und produzierte einige Lieder.

Hannes Wader: Comeback nach der Jahrtausendwende

Nach der Jahrtausendwende tourte Hannes Wader mehrmals mit seinen beiden Freunden Reinhard Mey und Konstantin Wecker quer durch die Republik.

Diese Tourneen wurden zu überraschenden Erfolgen. Es versammelten sich nicht nur ältere Fans, Wader und Co. erreichten auch bei der jüngeren Zielgruppe eine große Aufmerksamkeit. Neue Studio-Alben wie “Nah dran” folgten.

Auszeichnungen für Hannes Wader

2015 erhielt Hannes Wader die Auszeichnung Preis der deutschen Schallplattenkritik. In der Begründung wird darauf hingewiesen, dass der Liedermacher Hannes Wader die Tradition des Talking Blues auf seinem Album “Sing” fortsetzt.

(Quelle: http://www.universal-music.de/hannes-wader/news/detail/article:233796/auszeichnung-fuer-sing )

Hannes Wader Video

Auf der Seite Jazzecho gibt es ein sogenanntes Lyric Video des Titelsongs des Albums “Sing”. Hier werden die Lyrics bzw die Texte des Liedes von Hannes Wader über verschiedene, kurz geschnittene Videosquenzen eingeblendet.

Hier geht es zum Hannes Wader Video.

Ebenfalls auf dieser Seite findet sich eine kurze Videodokumentation zum Hannes Wader Album “Nah dran”.

Hannes Wader Diskographie

Das Debütalbum von Hannes Wader trägt den Titel: “Hannes Wader singt…” und es ist 1969 erschienen. Es gab 2005 eine Wiederauflage, diese trug dann den Titel “Hannes Wader singt eigene Lieder”.

 

Hannes Wader Live und auf Tournee

Derzeit ist Hannes Wader unterwegs und zwar:

06.02. Darmstadt, Centralstation (Nachholkonzert) – ausverkauft –
07.02. Leverkusen, Scala – ausverkauft –
08.02. Bonn, Brückenforum – ausverkauft –
09.02. Kaiserslautern, Kammgarn
10.02. Saarbrücken, Congresshalle
11.02. Karlsruhe, Tollhaus
12.02. Stuttgart, Theaterhaus – ausverkauft –
13.02. München, Gasteig
14.02. Ulm, Roxy – ausverkauft –
15.02. Erlangen, Redoutensaal
23.03. Greven, Ballenlager
24.03. Dortmund, Konzerthaus
25.03. Oldenburg, Kulturetage
26.03. Worpswede, Music Hall – ausverkauft –
27.03. Hamburg, Fabrik
28.03. Hannover, Theater am Aegi
29.03. Leipzig, Haus Leipzig
30.03. Dresden, Boulevardtheater
31.03. Potsdam, Nikolaisaal
01.04. Magdeburg, AMO Kulturhaus
01.10 Gießen, Kongresshalle ausverkauft
02.10. Hanau, Congress Park ausverkauft
03.10. Schwäbisch Hall, Neubausaal ausverkauft
04.10 Schorndorf, Barbara-Künkelin-Halle
05.10. Bad Bergzabern, Haus des Gastes ausverkauft
06.10. Idar-Oberstein, Stadttheater ausverkauft
07.10. Krefeld, Theater Krefeld ausverkauft
08.10. Gelsenkirchen, Emscher-Lippe-Halle ausverkauft
09.10. Attendorn, Stadthalle
17.11. Gütersloh, Stadthalle ausverkauft
18.11. Nienburg, Theater der Stadt Nienburg ausverkauft
19.11. Soltau, Aula des Gymnasiums ausverkauft
20.11. Husum, Nordsee Congress Centrum ausverkauft
21.11. Elmshorn, Stadttheater ausverkauft
22.11. Salzwedel, Kulturhaus ausverkauft
23.11. Helmstedt, Brunnentheater ausverkauft
24.11. Northeim, Stadthalle ausverkauft
25.11. Hofgeismar, Stadthalle ausverkauft
30.11. Berlin, Tempodrom ausverkauft

Hannes Wader Interviews (Stand Februar 2017)

Ich habe gesucht, was es so an Hannes Wader Interviews gibt. Die Auflistung hier erfolgt mit einer kleinen – von mir erstellten Übersicht, um was es bei diesem Wader Interview geht.

Hannes Wader Platten Alben – Diskographie

  • 1969 Hannes Wader singt… (Conträr / CD 9245-2)
  • 1971 Ich hatte mir noch soviel vorgenommen
    (Universal Music, CD 00422 8427032)
  • 1972 7 Lieder
    (Universal Music, CD 00422 8427022)
  • 1973 Der Rättenfänger
    (Universal Music, CD 04422 8427012)
  • 1974 Plattdeutsche Lieder
    (Universal Music, CD 00422 8427592)
  • 1975 Volksänger
    (Universal Music, CD 07314 5144092)
  • 1976 Kleines Testament
    (Universal Music, CD 07314 5144102)
  • 1977 Hannes Wader singt Arbeiterlieder
    (Universal Music, CD 00422 8427002)
  • 1978 Hannes Wader singt Shanties
    (Universal Music, CD 07314 5144112)
  • 1979 Wieder unterwegs
    (Universal Music, CD 06025 3748281)
  • 1980 Es ist an der Zeit
    (Universal Music, CD 06025 3748282)
  • 1982 Dass nichts bleibt wie es war (live)
    (Universal Music, CD 06025 3748284)
  • 1983 Nicht nur ich allein
    (Universal Music, CD 06025 3748286)
  • 1985 Glut am Horizont
    (Universal Music, CD 06025 3748287)
  • 1986 Liebeslieder
    (Universal Music, CD 06025 3748288)
  • 1987 Bis jetzt  (live)
    (Universal Music, CD 07314 5125642)
  • 1989 Nach Hamburg
    (Universal Music, CD 07314 5125632)
  • 1990 Hannes Wader singt Volkslieder
    (Universal Music, CD 00422 8427892)
  • 1991 Nie mehr zurück
    (Universal Music, CD 07314 5100802)
  • 1992 Schon so lang  ‘62 – ‘92 (Compilation)
    (Universal Music, CD 512 541-2)
  • 1992 Blick zurück – Das Beste aus den 80er Jahren (Compilation)
    (Pläne / nicht mehr lieferbar)
  • 1995 Zehn Lieder
    (Universal Music, CD 06025 3748290)
  • 1996 Liebe Tod Schnaps – Wader singt Bellmann
    (m. R. Mey & K. Hoffmann)
    (Universal Music, CD 06025 3748291)
  • 1997 An dich hab ich gedacht – Wader singt Schubert
    (Universal Music, CD 06025 3748392)
  • 1998 Auftritt
    (live mit Klaus Weiland & Benjamin Huellenkremer)
    (Universal Music, CD 06025 3748393)
  • 2001 Was für eine Nacht
    (Konstantin Wecker und Hannes Wader live)
    (Universal Music, CD 06025 3748289)
  • 2001 Wünsche
    (Universal Music, CD 06025 3748294)
  • 2003 Mey Wecker Wader – Das Konzert
    (Universal Music, CD 06025 3748285)
  • 2004 … und es wechseln die Zeiten
    (Universal Music, CD 06025 3748295)
  • 2004 Wein auf Lebenszeit – Hannes Wader liest Kurt Kusenberg
    (Universal Music / VÖ = tba)
  • 2005 Jahr für Jahr – Compilation
    (Pläne / nicht mehr lieferbar)
  • 2005 Lieder 2000 – 2005
    (Notenbuch ISBN 3-88569-027-6)
  • 2006 Mal angenommen
    (Universal Music, CD 06025 3748297)
  • 2007 Neue Bekannte
    (Universal Music, CD 06025 3748298)
  • 2010 Wecker & Wader – Kein Ende in Sicht
    (Sturm & Klang / ALIVE / S&K 006)
  • 2012 Nah dran
    (Universal Music, CD 06025 3701887)
  • 2013 Hannes Wader & Allan Taylor – Old friends in Concert
    (Universal Music, CD 06025 3726777)
  • 2013 Trotz alledem (Compilation)
    (Universal Music, CD 06025 3748279)
  • 2015 Sing
    (Universal Music, CD 06025 47114730)
  • 2015 Live
    (Universal Music, CD 00602547528414)

Titelliste des Debutalbums “Hannes Wader singt…”

  • Alle meine Freunde
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Das Bier in dieser Kneipe
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Strenge Gesellen
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Die gute Tat
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Frau Klotzke
    (K:Wader/T:Wader/V:Capriccio MV)
  • Ich hatte lange schon gespart
    (K:Wader/T:Wader/V:Capriccio MV)
  • Nach 12
    (K:Wader/T:Wader/V:Capriccio MV)
  • Das Lied vom kleinen Mädchen
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Das Loch unterm Dach
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Viel zu schade für mich
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Blumen des Armen
    (K:Wader/T:Wader/V:Capriccio MV)
  • Begegnung
    (K:Wader/T:Wader/V:Manuskript)
  • Ich hatte mir noch soviel vorgenommen

Hannes Wader plattdeutsche Lieder

Hannes Wader ist als Liedermacher auch immer wieder ein herausragender Interpret von Liedern in Mundart bzw. in Dialekten. So hat er u. a. mit dem Album “Plattdeutsche Lieder” dem Niederdeutschen ein ganze Veröffentlichung gewidmet.

Die Lieder auf dem Album Plattdeutsche Lieder:

  • De Groffschmitt – 4:28
  • Min Jehann – 2:21
  • Lütt Anna-Susanna – 1:53
  • Dar weer en mal ne lüttge Buurdeern – 3:05
  • Dat du min Leevsten büst|Dat du min leefste büst – 2:28
  • Ol Man de wull riden – 2:27
  • He sä mi so vel – 2:38
  • De Moel – 4:05
  • Keen Graff is so breet – 1:58
  • Lütt Matten – 2:00
  • De jung Wetfru – 1:33
  • Hartleed – 4:33
  • Trina, komm mal voer de Doer – 2:52
  • Dar buten inne Masch – 2:21

Lebenstationen von Hannes Wader

  • 1942 geboren in Bielefeld
  • 1966 Musikalischer Durchbruch beim Folkfestival Burg Waldeck
  • 2013 Verleihung des Echos
  • 2017 Abschiedstournee