Wachen! Wachen!

Wachen! Wachen! von Terry Pratchett. Eines, von sehr vielen guten Fantasy Hörbücher. Kurz: Pratchett geht immer!

Normalerweise sind Fantasy Romane doch einigermaßen gradlinig gestrickt.

Hier ein Held und dort das unsagbar Böse.

Beide laufen mehr oder weinger durch Gassen von unglaublichen Städten, schalgen sich mit allerlei Wesen herum, die oftmals ihren Ursprung in europäischen Sagen haben, und am End gibt es einen Kampf auf Leben und Tod.

Soweit meine Definition dieses Genres.

[ASA]3785714688[/ASA]

Wer sich jedoch auf Romane von Terry Pratchett einlässt, der erlebt eine witzige Überraschung!

Im Fall von Wachen Wachen geht es um die Stadtwache von Ankh-Morporks, die versuchen muss, einen Drachen im Zaum zu halten.

Dieser droht, ihrer schöne Heimatstadt zu zerstören.

Hauptmann dieser Einheit ist Mumm, der vor allem durch ordentliche Saufgelage zu überzeugen weiß.

Und der Rest der Gruppe steht ihm in nichts nach.

Das Hörspiel ist nach einer Vorlage von Prachetts gleichnamigen Roman Wachen Wachen entstanden und die sehr gelungene Inszenierung lässt den Zuschauer immer wieder glauben, direkt im Geschehen zu sein.

Wie von Pratchett gewohnt, folgt hier ein Witz auf den anderen – und deshalb lohnt es sich die fünf CDs mehrmals zu hören.

Kommentar hinterlassen