Tibor Rode auf Lesereise

Dass Tibor Rode tagsüber Anwalt und Lehrbeauftragter an der Hamburger Uni ist, hindert ihn nicht daran, nachts bis in die frühen Morgenstunden spannende historisch fundierte Romane zu schreiben.

Berlin 1763: Friedrich der Große beauftragt den italienischen Abenteurer Calzabigi , die erste Lotterie in Preußen einzuführen, um die Staatsfinanzen zu sanieren… 250 Jahre später reist ein Mönch im Auftrag einer geheimnisvollen uralten Lotterie um die Welt, um vier verbliebene von Generation zu Generation weitervererbte Lose anzubieten, bis ein Erbe bereit ist, mitzuspielen.

„ Für was bist Du bereit, Deine Seele zu verkaufen? “ Dieser Frage müssen sich vier Menschen in verschiedenen Teilen der Welt stellen. Ihr Einsatz: Alles, was sie besitzen. Der Gewinn: Ein Preis von unermesslichem Wert, die Erfüllung all´ ihrer Träume. Alle vier lassen sich auf das Spiel und seine Regeln ein. Aber dann geschieht ein Mord, und die Teilnehmer erkennen, wie hoch ihr Einsatz wirklich ist…“

Tibor Rode wurde schon mit 12 Jahren als jüngster Teilnehmer in das Programm „ Kreatives Schreiben“ des Bildungsministeriums aufgenommen. Mittlerweile betitelt das Abendblatt ihn als „Grisham von Hamburg“. Er lebt mit seiner Familie in Schleswig-Holstein.

Am Donnerstag, den 25. September um 19:30 Uhr liest er in der Buchhandlung Hoffmann aus seinem historischen Thriller „ Das Los“.
Der Einsatz: 7 Euro, der mögliche Gewinn: Das Buch von Tibor Rode. Auf jeden Fall aber ein spannender Abend mit dem Autor.
Eintrittskarten unter 04521/ 7078-0 oder in der Buchhandlung.

[asa]343103893X[/asa]

(quelle: http://www.openpr.de/news/815549/Tibor-Rode-liest-aus-Das-Los-in-Eutin.html)

Kommentar hinterlassen