Macht mit beim Poesie Frühling – Gedichtwettbewerb

Von privaten und öffentlichen Aktionen, Happenings bis zu organisierten Workshops und Veranstaltungen ist alles möglich. Eine Aktion kann eine Minute dauern, ein einmaliges Event sein oder während des ganzen Festivals stattfinden. Alle Sprachen sind willkommen, auch gerne gemischt. Mitmachen kann z.B. auch bedeuten Räume (Laden, Imbiss, Wohnung…) für die Aktionen zur Verfügung zu stellen.
PoesieFrühling möchte Poesie zugänglich machen und verbreiten. Poesie zu verschiedenen Menschen an verschiedenen Orten bringen, interdisziplinäre, interaktive und mehrsprachige Projekte anbieten, durch die man Poesie kennen lernen und neu entdecken kann, die Kommunikationsmöglichkeiten und den gemeinschaftlichen Charakter von Poesie
zeigen und damit auch an den Ursprung der Poesie erinnern – elementare Formen der Poesie waren illiterat, Poesie fand in der Öffentlichkeit und im Alltag statt.
PoesieFrühling möchte die Kreativität des Publikums fördern, ein Netzwerk rund um die Poesie aufbauen und dazu einladen, verschiedene Vorstellungen und Auffassungen von Poesie auszudrücken.
Das Poesiefest findet in ganz Berlin statt. Die Veranstaltungen werden an klassischen Veranstaltungsorten wie Galerien, Museen, Bibliotheken etc., aber auch an unkonventionellen Orten wie Wohnungen, Cafés, Büros etc. sowie im öffentlichen Raum stattfinden. Mitmachen kann z.B. auch bedeuten, Räume (Laden, Imbiss, Wohnung, Swimming Pool, Aussichtsplattform…) für die Aktionen zur Verfügung zu stellen.

Anmelden können Sie sich online bis zum 17. Januar 2011 unter www.poem-space.com/poesiefruehling/

(quelle: http://www.nicolacaroli.com/PdP2011/pressemappe_poesiefruehling.pdf)

Kommentar hinterlassen