Lesungen, Diskussionen und Kinderprogramm im Blauen Salon

Wien am 28. Februar 2010: Diesen Sonntag findet in Wien erstmals DIE ANDERE BUCHMESSE statt. Veranstaltet wird das literarische Event von den Autoren des Literaturprojekts DAS ANDERE BUCH, einer Bücherplattform für Literatur abseits des Mainstreams. Ab 11:55 Uhr können Literaturliebhaber die Schriftsteller persönlich kennen lernen und bei Lesungen in ihre Bücher hineinhören. Nachwuchsautoren haben die Möglichkeit sich über Fragen rund um das Schreiben und die Verlagssuche auszutauschen. Eröffnet wird der Event von der A-capella-Gruppe Booking Xsang den Abschluss bildet die Verlosung mehrerer Buchpreise.

Ob Kinderbuch, philosophischer Roman oder Horror-Anthologie – auf DER ANDEREN BUCHMESSE werden Bücher für jede Altersstufe präsentiert. Neben Lesungen, Buchbinden und Live-Musik wird am Sonntag auch ein umfangreiches Kinderprogramm von Zaubershow bis Malwettbewerb geboten. „Bei unserem Projekt ist uns der direkte Draht zu unseren Lesern besonders wichtig“, betont der eigens aus Deutschland angereiste Autor und Mitbegründer Torsten Low, „auf der Buchmesse ist deshalb viel Zeit für Gespräche bei Kaffee und Kuchen eingeplant.“ Da DIE ANDERE BUCHMESSE auch als Plattform für Nachwuchsautoren dienen soll, rundet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wie werde ich Autor?“ das Programm der Veranstaltung ab.

Der Literaturevent ist der vorläufige Höhepunkt des deutsch-österreichischen Literaturprojekts DAS ANDERE BUCH. Im Juni letzten Jahres entschlossen sich die Nachwuchsautoren Nicole Engbers, Ricardo Friedrich, Margit Kröll und Torsten Low ihre Ideen, Kompetenzen und Kontakte zu bündeln und den ersten interaktiven Online-Buchshop zu eröffnen. Seitdem ist eine Menge passiert. „Wir haben talentierte Autoren dazu gewonnen, unser Buchprogramm erweitert und können noch mehr Services anbieten“, berichtet die Tirolerin Margit Kröll. Da bisher alle Aktivitäten über E-Mails, Chat und Forum liefen, ist DIE ANDERE BUCHMESSE auch das erste reale Zusammentreffen der Projektmitglieder. Das detaillierte Programm, weitere Infos sowie Downloads finden Sie auf www.das-andere-buch.com.

(Quelle: Open-Pr)

Kommentar hinterlassen