Feuermönche

Dieses Hörbuch Feuermönche von James Rollins ist sehr explosiv und das Besondere gibt es gleich am Anfang der Geschichte.

Da werden nämlich mal kurz einige Gottesdienstbesucher in Schutt und Asche verwandelt und das auch nicht irgendwo, sondern direkt im Kölner Dom.

Dabei werden sogar die Gebeine der Heiligen Drei Könige geraubt.

[ASA]3866042744[/ASA]

Allerdings lassen die Diebe, die im Auftreten an eine militärische Spezialeinheit in Kombination mit Mönchskutten erinnern, einen kostbaren Sarkrophag im Gotteshaus zurück.

Feuermönche im wahrsten Sinne des Wortes aus der Feder von James Rollins halt.

Diese Merkwürdigkeit ruft dann natürlich eine weitere Sondereinheit auf den Plan. Fortan beginnt diese die Feuermönche zu jagen.

Er beginnt eine turbulente Reise bzw. Jagd durch die Schweiz, Italien, Frankreich und noch ein paar weitere Ecken der Welt.

Der Roman Feuermönche von James Rollins liegt ungefähr auf einer Linie mit Dan Browns „Sakrileg“.

Allerdings geht es hier noch eine Nummer härter und brutaler zu.

Die Geschichte „Feuermönche“ wird dankenswerterweise von der deutschen Synchronstimme von Harrison Ford gelesen, so dass der Hörer schnell der Meinung ist, dass ihn Indianer Jones mit auf eines seiner Abenteuer nimmt.

Kommentar hinterlassen