Das eigene Hörbuch

Neuartige Hörspiele: Die Namen des im Hörspiel auftretenden Helden und einer Nebenperson sind frei wählbar

Die Bremer Tonproduktionsfirma “Winterstein Production” entwickelte personalisierte Kinderhörbücher. Die Kinder hören hier immer wieder ihren eigenen Namen und optional auch den eines weiteren Freundes.

Ob Gespenster im Kinderzimmer, Erscheinungen von Wattgeistern, Zeitreisen in die Vergangenheit oder Hexenverschwörungen. Kinder lieben Abenteuer und Geschichten. Und diese als Hörbücher zu hören, steigt von Jahr zu Jahr an Beliebtheit. Wenn dann der Held der Geschichte noch den eigenen Namen trägt, ist der Spaß perfekt.

Personalisierte Kinder Hörbücher

– Jeder ist sein eigener Held

“Welches Kind ist nicht gerne sein eigener Held?” sagt Marcus Winterstein und hat damit natürlich völlig Recht. Damit die Hörspiele auch einen Fluss haben und nicht nach Computergenerierten Stimmen klingen, ließ Marcus Winterstein eine Softwarelösung programmieren, die es ermöglicht, zusätzliche Toneinspielungen in die Geschichte einzubauen. Vor dem Brennen einer CD wird das Hörspiel dabei aus einzelne Aufnahmen neu geschnitten und neu generiert. Die Tonschnitte sind nicht hörbar und die Sprechweise des Sprechers in keiner Weise beeinträchtigt.
Es sind tausende Namen in der Datenbank vorhanden, die wöchentlich wächst und jeder noch nicht vorhandene Namenswunsch wird eingesprochen und innerhalb von 2 Tagen in die Datenbank aufgenommen.

[quelle: http://www.openpr.de/news/508027/Personalisierte-Hoerbuecher.html)

Kommentar hinterlassen