Per Anhalter durch die Galaxis – (Douglas Adams, 1979)

Per Anhalter durch die Galaxis – der SF Klassiker für Menschen mit Humor.

Die Geschichte von Per Anhalter durch die Galaxis

Der “Erdling” Arthur Dent liegt im Schlamm, vor seinem Haus. Er will den gelben Bulldozer an der Weiterfahrt hindern.

Sein Haus soll abgerissen werden und so platzmachen für eine Umgehungsstraße. Die Pläne für den Abriss lagen seit Monaten im Rathaus aus, zwar in einem versteckten Kellerraum, aber sie lagen aus.

Das Buch beginnt mit purer Situationskomik und irre flapsigen Dialogen.

Es wird der Akteur Ford Prefekt vorgestellt.

Er kam als Anhalter zur Erde. Tatsächlich ist sein Geburtsort ein kleiner Planet in der Nähe der Betageuze.

Die Geschichte bleibt urkomisch und nimmt Tempo auf.

Es wird die Sub-Etha-Sens-O-Matic beschrieben – kurzum das Buch “Per Anhalter durch die Galaxis” – ein Ratgeber für alle Situationen.

Nicht nur A. Dents Haus steht im Weg, nein, der gesamte Planet Erde steht einer Hyperraum-Expressroute im Weg. Die “Vogonischen Bauflotten” erledigen das Problem in zwei Minuten.

Adams beschreibt den technischen Ablauf. Anteilnahme, Emotionen und Dramatik unterbleiben, es geht doch die gesamte Erde unter, stattdessen kurz eingestreuter, purer Sarkasmus.

Per Anhalter durch die Galaxis Zitate:

“Die Raumschiffe hingen so am Himmel wie Ziegelsteine es nicht tun.” Der Kommentar zu der Stimme, die den Untergang verkündet: “Ein phantastisch perfekter Quadrosound mit einem so niedrigen Klirrfaktor, dass einem anständigen Menschen das Heulen kommen könnte.”

Die Erzählung behält ihr Tempo.

Ein Präsident, Zaphod Beeblebrox, der Mann mit den zwei Köpfen und drei Armen, wird aufgebaut. Ihm gegenüber nimmt Trillien (eine Erdenfrau, Astrophysikerin und Mathematikerin) einen ruhenden Gegenpool ein.

Für die schnelle Fortbewegung wird ein Raumschiff benötigt.

Diesen Part übernimmt die “Herz aus Gold”, natürlich kein normales Raumschiff sondern eines mit einem Unwahrscheinlichkeitsdrive. Auch der Roboter “Marvin” ist ein besonderes Exemplar.

Er ist hochintelligent und verfügt über eine eigene Persönlichkeitsstruktur, er ist depressiv.

Dent und Prefekt flüchten per Anhalter zu den Vogonen und entkommen dem Erduntergang. Diese aber setzen die Flüchtlinge im Weltraum aus.

Die Ausgesetzten finden den Weg in die “Herz aus Gold”, natürlich via Unwahrscheinlichkeit und per Anhalter.

Douglas Adams “Strickmuster” lässt sich beschreiben:

Schreib ein Buch, technisch formal anspruchsvoll – jeder Versuch eines Lesers, die Technik zu verstehen, ist von vornherein aussichtslos.

Meide Emotionen, Blut und menschenbezogene Theatralik. Bleibe neutral beobachtend und damit keine Langeweile aufkommt, würze mit schwarzem Humor und Sarkasmus vom Feinsten.

Die Entwicklung der Handlung? “Think big”! Die Verbindung der Handlungsstränge erfolgt mit Hilfe von Logik und großen Sprüngen.

Durch Zitate aus dem Handbuch “Per Anhalter durch die Galaxis” erhält der Autor die Möglichkeit, etwas Tempo aus dem Ablauf heraus zu nehmen.

Finde Magrathea und erläutere warum die Erde überhaupt existierte. Stelle einen ganzen Planeten in den Focus widerstrebender Interessen.

Zeige auf, was das Weltall wirklich bewegt. Sind es nicht business – (Geschäft), Glaube in der Form von Religion und Philosophie, und Spaß haben, als Ablenkung von Langeweile?

Erläutere die Zahl 42 und komme zum eigentlichen Kern. Was ist die Antwort auf die “Letzte der Fragen nach dem Leben, dem Universum und allem”?

Dichterstimmen II – von Hajo Steinert (Hrsg)

Die zweite Runde in Sachen “Vorlesen von deutschen und deutschsprachigen Literaten”. Die  erste Runde “Dichterstimmen”gibt es hier.

Auf den vier CDs sind verteilt die folgenden, bekannteren Autoren zu hören: Martin Walser liest aus “Seelenarbeit”, Elias Canetti lässt den Hörer in seiner Prosa “Die Provinz des Menschen” eintauchen und Peter Handke entführt uns in “Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt”.



Weiterhin ist Botho Strauß mit “Marlenes Schwester” vertreten sowie Uwe Johnsons “Jahrestages” und Wilhelm Genazino mit Auszügen aus “Falsche Jahre”.

Angelika Mechtel liest „Kaputte Spiele“

Die meiner Meinung nach weniger bekannten Autoren sind Angelika Mechtel, die aus “Kaputte Spiele” liest. Mechtel ist im Jahr 2000 verstorben.
Eines, der wesentlichen Verdienste der Angelika Mechtel ist ihr Sachbuch aus den 70er Jahren „Alte Schriftsteller in der Bundesrepublik Deutschland“.
Durch diese Buch wurde nicht zuletzt der Prozess um die Gründung der VG Wort (analog zur GEMA für Musik) initiiert und weiter vorangetrieben.
Frau Mechtel hat weiterhin ein umfangreiches Kinder- und Jugendbuchwerk verfasst. Besonderes letztere Bücher sind weiterhin im aktuellen Handel erhältlich.
Vielleicht hat der eine oder andere „Cold Turkey“ gelesen. Ihre sonstige Prosa ist so gut wie nur noch im antiquarischen Handel erhältlich.

Nicolas Born liest „Die Fälschung“

Nicolas Born gehört für mich weiterhin auch in die gleiche Kategorie wie Angelika Mechtel. Das Werk von Nicolas Born umfasst umfangreiche Gedichte, die vielfach auch noch seinem Tod publiziert und mit Literaturpreisen ausgezeichnet worden sind.

Sein hier vorgelesener Auszug aus dem Roman „Die Fälschung“ wurde mit Bruno Ganz unter der Regie von Volker Schlöndorff verfilmt. Der Roman erschien kurz vor dem Tod von Nicolas Born im Jahr 1979.

Ror Wolf liest „Die Gerechtigkeit der Ebene“

Der nächste in der Reihe ist Ror Wolf, der aus „Die Gerechtigkeit der Ebene“ liest. Der Schriftsteller ist im Gegensatz zu den beiden anderen Autoren noch am Leben und ist vielleicht derjenige, der am meisten in seinem Werk sich dem Hörspiel, quasi der Mutter des Hörbuches, gewidmet hat.
Seine Werke haben zeitweise einen interessante Mixtur aus kafkaesken Momenten und einem ganz besonderem Sprachgefühl.

Ein Lob für den Herausgeber Hajo Steinert

Wieder einmal hat es Hajo Steinert es geschafft eine fast schon exemplarische Reihe mit Autorenlesungen zusammenzustellen, die die Erwartungen an den dritten Teil “Dichterstimmen 80er Jahre” in die Höhe schnellen lassen.



Spannende Reihe: Dichterstimmen

Die zweite Runde in Sachen “Vorlesen von deutschen und deutschsprachigen Literaten”. Die erste Runde “Dichterstimmen” gibt es hier.
Auf den vier CDs sind verteilt die folgenden, bekannteren Autoren zu hören. Angelika Mechtel mit “Kaputte Spiele”, Martin Walser liest aus “Seelenarbeit”, Ror Wolf ist mit “Die Gefährlichkeit der Ebene” vertreten, Elias Canetti lässt den Hörer in seiner Prosa “Die Provinz des Menschen” eintauchen, Nicolas Born trägt “Die Fälschung” vor und Peter Handke entführt uns in “Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt”. Weiterhin ist Botho Strauß mit “Marlenes Schwester” vertreten sowie Uwe Johnsons “Jahrestages” und Wilhelm Genazino mit Auszügen aus “Falsche Jahre”.

Wieder einmal hat es Hajo Steinert es geschafft eine fast schon exemplarische Reihe mit Autorenlesungen zusammenzustellen, die die Erwartungen an den dritten Teil “Dichterstimmen 80er Jahre” in die Höhe schnellen lassen.

Einziger Wermutstropfen ist vielleicht das Fehlen von Günter Grass aus diesen vier CDs.

Fiesta Hemingway

Fiesta Hemingway! Gelesen von Christian Brückner. Eine ideale Kombination, die einen Hörbuch Klassiker schafft.

Ein meisterhaftes Hörbuch! Sechs (!) CDs pralles Vergnügen!

Fiesta Hemingway – die Geschichte des Debüt-Romans

Die Geschichte des Debüt-Romans des späteren Literaturnobelpreisträgers Ernest Hemingway ist schnell erzählt:

Der amerikanische Journalist Jake Barnes sucht nach dem Sinn des Lebens.

Er reist durch Frankreich und Spanien und unternimmt hier den Versuch mit Schicksalsgenossen das Erlebte zu vergessen.

Er ist auf der Such nach etwas Besserem als der verlorenen Jugend im Krieg.

Seine Kriegserfahrungen und eine unerfüllte Liebe lassen ihn nicht los.

Er streift durch Pariser Cafés und reist schließlich zum Stierkampf ins spanische Pamplona.

In Fiesta Hemingway kommt viel zu Tage aus dem Leben von Ernest Hemingway.

[ASA]3898304078[/ASA]

Die Geschichte handelt von tiefen Gefühlen, die Ernest Hemingway in Fiesta immer nur andeutet oder in Nebensätzen deutlich werden lässt.

Die Handlung von Fiesta lässt viele Parallelen zum Leben des Autors erkennen.

Auch Hemingway lebte in Paris und war ein begeisteter Anhänger des Stierkampfes.

Ferner war er im Ersten Weltkrieg als Kriegsberichterstatter unterwegs.

Den Verantwortlichen von Random House Audio muss für die Auswahl von Christian Brückner als Sprecher ein großes Kompliment gemacht werden.

Brückners Stimme ist vielen Kino- und Fernsehzuschauern bekannt, er leiht sie sonst etwas Robert de Niro oder ähnlichen Raubbeinen.

Fiesta Hemingway – Große Hörbuch Kunst!

König Artus

König Artus – ein Hörspiel nicht nur für Kinder von Karlheinz Koenegg. Hörbuch Klassiker!

Ein Ausflug in die Kindheit ist das Hörspiel „König Artus und die Ritter der Tafelrunde“.

Als Junge habe ich immer davon geträumt, an diesem berühmten Tisch zu sitzen und mich mit König Artus über die Geschicke des Landes auszutauschen.

Oder mit Merlin, dem Zauberer der Artussage,  böse Magier und deren Magie zu bekämpfen.

König Artus neu inszeniert als Hörspiel

Jetzt gibt es vom Hörverlag diese Geschichte als Neuinszenierung mit exzellenten Stimmen wie Konstantin Graudus, Anna Thalbach, Jens Wawrczeck, Gottfried John und einigen anderen.

Die drei spannungs- und abenteuergeladenen CDs „König Artus und die Ritter der Tafelrunde“ entführen uns nach Camelot, der mystischen Festung.

Sobald die Abspieltaste auf dem CD-Player gedrückt ist, kann das Abenteuer am Hofe beginnen.

[ASA]389940730X[/ASA]

Bertold Brecht Gedichte

Bertold Brecht Gedichte und mehr – gelesen von Marcel Reich Ranicki.

Frei nach dem Motto von Augustinus “Nimm und lies!” hat der Bastei Lübbe eine kleine Reihe mit literarischen Klassikern gestartet.

Jeweils auf einer CD und zum Preis von knapp 8,- Euro erhält der Käufer so zum Beispiel “Marcel Reich-Ranicki liest Bert Brecht”.

[ASA]3785730160[/ASA]

Hier werden Bertold Brecht Gedichte und mehr zu Gehör gebracht von dem deutschen Literaturpapst schlechthin.

Gerade unbekannte und nicht oft rezitierte Stücke werden exzellent vorgetragen.

Eine weitere CD ist “Helmut Griem liest Brief und Szenen von Georg Büchner”.

Der Vortragende ist leider mittlerweile verstorben.

Der Schauspieler hat u. a. an der Seite von Liza Minelli in dem Film-Klassiker “Cabaret” gespielt und ist in der Böll Verfilmung “Ansichten eines Clowns” aufgetreten.

Die dritte und letzte heute vorgestellte CD behandelte eines der Fundamente unserer Kultur “Werner Kraus liest die Verteidigungsrede des Sokrates nach Platon”.

Der Schauspieler, der Ende der 50er Jahre gestoreben ist, trägt in unverwechselbarer und eindrucksvoller Art und Weise diese wichtige Stück europäischer Literatur vor.

Nils Holgersson

Nils Holgersson von Selma Lagerlöff. Sie hat nicht zu unrecht den Literaturnobelpreis für dieses Werk erhalten.

“Eine CD für die Retro-Welle”, könnte der Hörende auf die ersten Töne meinen – doch es ist eigentlich nicht so.

Wer kann sich schließlich noch an alle Begebenheiten detailgenau erinnern?

Nils Holgersson allein die originale Titelmolodie lässt Sonntagnachmittage auftauchen, die vor dem Fernseher verbracht wurden.

Da musste dann halt alles Playmobil und Lego in der Ecke liegen bleiben.

[ASA]3899402189[/ASA]

Die Geschichte will ich nur kurz ins Gedächnis rufen:

Nils Holgersson, der Junge, der es sich mit dem Wichtel verscherzt als er versucht ihn zu ärgern.

Das Unterfangen gelingt Nils aber nicht so, wie er es sich vorgestellt hat.

Nun ist er auf Wichtel-Größe geschrumpft und versteht unter anderem auf einmal alle Tier auf dem Hof seiner Eltern.

Da er sie als Mensch ordentlich geärgert hat, sinnen sie auf Rache.

Aber der kleine Nils sieht einen Ausweg – der Gänserich Martin, der sich einer Schar Wildgänse anschließt.

Freunde der Fernsehserie treffen hier auf die bekannten Figuren wie die Wildgans Akka von Kebnekajse oder den Fuchs Smirre.

Allerdings gibt es kein Wiedersehen mit Krümmel, der kleine Hamster ist eine Gebilde der Phantasie der Fernsehproduzenten.

Aber diese Tatsache schmälert auf keinen Fall den Spaß und die Freude, die aufkommt, wenn man diese Lesung hört.

Nils Holgersson zeigt uns Schweden

Es steckt allerdings noch eine zweite Ebene in der Geschichte, die die Literaturnobelpreisträgerin Selma Lagerlöff gut versteckt hat.

Sie schafft es meisterhaft das Leben der kleinen und oftmals sehr armen Menschen im Schweden zu beschreiben.

Sie gibt im wahrsten Sinne des Wortes einen Blick aus der Vogelperspektive auf deren Handlungen und Lebensbedingungen frei.

Das Hörbuch ist für Kinder ab sechs Jahren freigeben. Die großen “Kinder” dürfen es natürlich auch hören!

Das Wüten der ganzen Welt

Das Wüten der ganzen Welt von Maarten’t Hart ist die Geschichte von Alexander Goudevyl, Sohn eines Lumpensammlers und damit die klassische Figur des Außenseiters.

Er wird von seinen Schulkameraden gehänselt und verprügelt, wird als Kind missbraucht und schafft sich mittels Musik ein Refugium, in das niemand eindringen kann.

Dass sich die Romanfigur ebenso wie der niederländische Schriftsteller ‘t Hart Bach widmet, zeigen die starken autobiografischen Züge der Geschichte.

[ASA]3899405579[/ASA]

Nicht zuletzt der Titel Das Wüten der ganzen Welt stammt aus der Bach-Kantate “Eine feste Burg ist unser Gott”.

Das prägende Ereignis in diesem Roman ist der Mord an dem Polizisten Vroombout, der im Rücken des klavierspielenden Jungen geschieht.

Die Aufklärung des Verbrechens begleitet Alexander und den Leser durch das Buch.

In späteren Jahren ist aus dem Außenseiter ein erfolgreicher Komponist  geworden, der aber immer noch in irgendeiner Weise den Makel des unaufgeklärten Mordes an Vroombout mit sich und vor allen in sich trägt.

Als er sich dann mit den Söhnen seiner Klavierlehrerin anfreundet und vom Apotheker regelmäßige Einladunge erhält, beginnt Alexandr zu ahnen, dass die Freundlichkeit etwas mit dem Mord zu tun hat.

Ist der Roman schon exzellent gewesen, so übertrifft das  Hörbuch alle Erwartungen.

Als Sprecher sind Otto Sander und Christian Brückner die Creme de la Creme am Mikrophon und sogar Maarten’t Hart spricht einige Zeilen!

Das Wüten der ganzen Welt des niederländischen Autors ist ohne Zweifel faszinierend.

Es ist schon irgendwie ein Winterbuch bzw. Winterhörbuch.

Das passt am besten mit dem Hören, wenn man sich viel Zeit nimmt und die Welt um sich herum vergisst.

Wie bei der Musik von Bach.

Alice im Wunderland

Alice im Wunderland von Lewis Carroll ist eine jener Geschichten, die ohne Zweifel zum universellen Kulturgut unserer westlichen Welt zählen.

Alice, die sich in einer fantastischen Welt mit Karten-Königinnen, Hasen, Schildkröten und Katzen bewegt, kennen wahrscheinlich viele meiner Generation als Zeichentrickfilm.

[ASA]3899405412[/ASA]

Da freut es einen natürlich, wenn es von dieser Geschichte eine gelungene Hörbuchinszenierung gibt.

Auf zwei CDs können wir die bekannten Abenteuer verfolgen und uns, so wie eins Alice, träumerisch in ihre Welt, das Wunderland, aufmachen und nachschuaen, wie es dort so zugeht.

Franziska Mager leiht Alice sehr passend ihre Stimme.

Hagakure

Hagakure von Tsunetomo Yamamoto. Genial vorgelesen von Torch, dem deutschen Rapper. Schöner Hörbuch Klassiker.

Meist werden so genanntene Hörbücher ja nach einer Romanvorlage inszeniert oder es handelt sich um eine Lesung, die unter Umständen gekürzt sein kann.

In diesem Fall handelt es sich um die Lesung eines Sachbuches.

Aber nicht irgendeines! Hagakure – Der Weg des Samurai von Tsunetomo Yamamoto stammt ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert.

[ASA]3898308081[/ASA]

Es geht, kurz zusammenfassend gesagt, um die innere Gelassenheit eines Menschens und wie man diese erreichen kann.

Vorgetragen wird das ganze von dem deutschen HipHoppers der ersten Stunde Torch, der mit bürgerlichem Namen Frederik Hahn heißt.

Wer sein Album Blauer Samt besitzt, wird wissen, dass er duchaus eine exzellente Stimmte besitzt, um gerade ein solches Werk mit viel Würde vorzutragen!

Draußen vor der Tür

Draußen vor der Tür – ein deutscher Literatur Klassiker von Wolfgang Borchert. Als Hörbuch besser zu vertragen als in selbstgelesener Form.

“Das ist ganz große deutsche Literatur!”.

Diesen Satz wird wahrscheinlich der eine oder andere schon aus dem Mund seines “Lehrkörpers” in Bezug auf dieses Drama von Wolfgang Borchert gehört haben – und mit Recht.

Denn hier wird genau das beschrieben, was nach dem Zweiten Weltkrieg an der Tagesordnung war.

Menschen, die einfach nicht mehr wussten, wo sie hingehören.

Sie waren verloren, entwurzelt oder einfach Draußen vor der Tür.

[ASA]B0009XFFD0[/ASA]

Ich weiß aus eigenen Erfahrungen, dass das Lesen von Schullektüre mehr Qual als Wahl ist – und so sei es dem Hörverlag gedankt, dass er dieses wirkliche Meisterwerk der so genannten Trümmerliteratur endlich auf CD veröffentlicht hat.

So kann ich jedem empfehlen, der etwas lesefaul ist, sich die CD anzuhören.

Man hat das Wichtige dann schon im Kopf – und es dauert nur knapp eine Stunde.

Falls ein Lehrer dies jetzt liest, sei natürlich an dieser Stelle pflichtgemäß warnend darauf hingewiesen, dass ein Hörbuch nicht die Lektüre ersetzen kann.

Aber vielleicht fällt das Lesen nach dem Hörbuch wesentlich leichter, weil man den Stoff schon gehört hat.