Affentöter im Restaurant

Affentöter von Karsten Krampitz
Affentöter von Karsten Krampitz

„Erich ist ein Schwein“ – der Schriftsteller und Historiker Karsten Krampitz stellt seine aktuellen MfS-Aktenfunde zum staatsfeindlichen Tierhandel in der DDR vor sowie „Affentöter“, den Schlüsselroman zum Organisierten Gebrechen in Berlin. Der Roman ist eine grandiose sub-proletarische “Dokumentation”. Sprachwitz und Situationskomik vermengen sich in diesem Buch, und “dadurch gelingt es dem Autor, einen Stoff zu vermitteln, der in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur bisher nicht vorkommt.” Des weiteren berichtet er von der „Aktion Findeltrinker“ und der Inbetriebnahme der weltweit ersten Trinkerklappe.

Karsten Krampitz: Nach einer Ausbildung zum Betriebswirt studierte er Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und erwarb den akademischen Grad eines Magister Artium (M.A.).
Karsten Krampitz war Redakteur und später Chefredakteur bei Berliner Straßenzeitungen. Zudem arbeitete er als freier Journalist für regionale und überregionale Zeitungen und Zeitschriften (unter anderem für die Junge Welt, die Berliner Zeitung und Die Welt). Darüber hinaus veröffentlichte Krampitz mehrere Romane und Erzählungen. Er lebt in Berlin.

“Affentöter” erschienen bei Kramer Berlin
SALONLESUNGEN & VERANSTALTUNGEN
Restaurant Theodor Tucher
10117 Berlin
Pariser Platz 6a

Donnerstag 12.02. Lesung mit Karsten Krampitz
20.00 Uhr
Eintritt 7€
Affentöter, Karin Kramer Verlag Berlin

(Quelle: Open-PR)

Kommentar hinterlassen